Kobe Bryants Frau Vanessa soll nach seinem Tod für die Zeit mit Kindern und Familie „dankbar“ gewesen sein

Den Bewohnern Kaliforniens wurde gesagt, sie sollen zu Hause bleiben Covid-19 Ausbruch, was dazu geführt hat einige finanzielle Probleme. Einige haben diese Zeit jedoch zu Hause mit ihren Lieben umarmt. Kobe BryantVanessa gehört zu dieser Gruppe und ist Berichten zufolge dankbar für diese Zeit mit ihrer Familie.

Eine Quelle vor kurzem erzählte MENSCHEN dass Vanessa 'so dankbar ist, ihre Kinder und Familie während der Pandemie bei sich zu haben'. Die Quelle sagte, dass die 37-jährige und ihre drei Töchter - Natalia, 17, Bianka, 3 und 9 Monate alte Capri - gerade wie 'alle anderen' zu Hause geblieben sind, nachdem die Bestellung in Kraft getreten war. Diese Situation bietet der Familie auch die Möglichkeit, Bryant zu folgen Tod bei einem Hubschrauberabsturz am Jan. 26.



Während Vanessa diesmal mit ihrer Familie umarmt hat, hat sie Berichten zufolge äußerte sich besorgt darüber, wie sich das Coronavirus auf das Gerichtssystem in Südkalifornien auswirken wird. Der Grund dafür ist, dass sie kürzlich juristische Dokumente eingereicht hat, in denen ein Richter gebeten wurde, einen Vormund ad litem - einen Anwalt, der im besten Interesse eines Kindes arbeitet - für ihre drei Töchter zu ernennen. Vanessa muss Bryants Vertrauen ändern, um Capri einzubeziehen, und sie ist besorgt darüber, dass aufgrund der Pandemie alles erledigt wird.

Die verstorbene NBA-Ikone hatte 2003 ein Vertrauen geschaffen, um für seine Lieben zu sorgen. Dies wurde im Laufe der Jahre aufgrund der Erweiterung der Familie mehrmals geändert. Das Vertrauen umfasste Natalia, Bianka und die verstorbene Gianna, aber Bryant und Vanessa hatten vor seinem Tod keine Änderung für ihre neun Monate alte Tochter Capri vorgenommen.

Nach einem Bericht von TMZ, Diese Vertrauensvereinbarung ermöglicht es Vanessa, Natalia und Bianka, zu Vanessas Lebzeiten aus dem Kapital und dem Einkommen des Vertrauens zu schöpfen. Die Kinder erhalten dann den Rest nach ihrem Tod. Vanessa versucht derzeit, Capri zusammen mit ihren anderen Töchtern in den Trust aufzunehmen.



Derzeit ist eine Anhörung geplant, um festzustellen, ob der Vormundschaftsantrag vom Richter genehmigt wird, was voraussichtlich kein Problem darstellt. Der Ausbruch des Coronavirus und seine möglichen Auswirkungen auf die Gerichte könnten jedoch ein Problem sein.