Fans necken den LSU-Quarterback Joe Burrow, weil er dem Star 'Home Alone', Macaulay Culkin, ähnelt

LSU Quarterback Joe Burrow Vielleicht ist er der Gewinner der Heisman Trophy im Jahr 2019, aber das bedeutet nicht, dass er sich den Scherzen von Fußballfans im ganzen Land entzieht. Tatsächlich spielt die Ferienzeit in einigen Witzen auf seine Kosten eine Rolle. Da die Tigers and Sooners am Samstag, nur wenige Tage nach Weihnachten, gegeneinander antreten, werden Vergleiche zwischen Burrow und der Hauptfigur von angestellt Allein zu Hause, Kevin McCallister.

Als der Heisman-Sieger in einem Primetime-Spiel im Mittelpunkt stand, war es seine Gelegenheit zu beweisen, dass er es wert ist, 2019 die erste Wahl zu sein NFL Entwurf. Das Besiegen eines Top-Konkurrenten in den Oklahoma Sooners würde seine Aktien in Richtung Frühling erheblich steigern.



Burrow hat in der ersten Spielhälfte vielleicht mit sechs Touchdowns offensiv gespielt, aber das hat die Diskussion nicht verändert. Fans in den sozialen Medien konzentrierten sich immer noch auf die Ähnlichkeiten zwischen ihm und dem Schauspieler Macauley Culkin, der Kevin im Filmklassiker spielte.

Joe Burrow führte diese erste Torjagd mit der gleichen Effizienz durch, mit der er sich den Wet Bandits entzogen hatte Allein zu Hause bedeutet Gefahr für dieses Oklahoma-Team “, schrieb ein Benutzer in den sozialen Medien. Andere fügten ihren Tweets über die Peach Bowl animierte Gifs eines jungen Culkin hinzu.



Um das Thema voranzutreiben, hat sogar ein Fan in den sozialen Medien hat ein Bild erstellt das zeigte Burrow als McCallister aus dem Film, komplett mit einem roten Pullover. Im Hintergrund standen Cincinnati Bengals Cheftrainer Zac Taylor sowie Teambesitzer Mike Brown.

Der Glaube gegen Ende der College- und NFL-Saison ist, dass die Bengals die erste Gesamtauswahl im Entwurf von 2019 verwenden werden, um Burrow als Andy Daltons Ersatz zu wählen. In diesem Fall gibt es viele Fans in den sozialen Medien, die besorgt sind, dass Burrow allein ist, weil es auf dem Kader der Bengals an Talenten mangelt.